Statement von CHARTA-Botschafter Prof. Marcello Schumacher
Dozent Hochschule für Soziale Arbeit FHNW


Die Bedeutung von Arbeit für Menschen mit einer Beeinträchtigung gebraucht zu werden, ist ein ur-menschliches Verlangen. Es ist für Menschen mit einer Beeinträchtigung ein Unterschied, ob sie mit einer Tätigkeit am gesellschaftlichen Arbeitsprozess teilhaben können, oder ob sie zum reinen Almosenempfänger staatlicher Fürsorgeleistungen disqualifiziert werden. Das Recht auf Arbeit bietet auch diesen Menschen die Möglichkeit, Wertschätzung und soziale Anerkennung zu erfahren.

Der Charta wünsche ich viel Erfolg und die erhoffte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und Wirtschaft. Den Menschen mit einer Beeinträchtigung wünsche ich, dass es im Ergebnis gelingt, ihr Recht auf Teilhabe am Arbeitsleben durchzusetzen.“


DIE CHARTA – Arbeit für Menschen mit Behinderung

www.diecharta.ch