Statement von CHARTA-Botschafter David Bröckelmann


Schauspieler und Kabarettist


„Den Austausch mit Menschen, die eine geistige oder körperliche Behinderung haben, empfinde ich wertvoll und bereichernd.

Es gibt viel, was wir dabei lernen können. Diese Menschen tragen einen wichtigen Teil für ein gutes und gelingendes Miteinander bei. Sie schärfen unseren Blick für die Sorgen und Nöte unserer Nächsten, sie zeigen uns wie man vorurteilslos und unbefangen auftritt. Sie vermitteln uns was es heisst, wirkliche Freude zu empfinden. Wenn sie lachen, lachen sie ehrlich. Sie machen uns deutlich, dass das Leben kein Event ist und Probleme, Sorgen und Nöte dazu gehören. Sie lassen uns anpacken. Sie berühren unser Herz und unsere Seele. Sie vermitteln uns jene wichtigen inneren Werte, die sich nicht an Kontostand und Status messen lassen und die in unserem „normalen“ Leben immer etwas zu kurz kommen. Sie lehren uns eigene Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren.

Geben wir Menschen mit einer Behinderung Arbeit und die Möglichkeit der Integration.

Denn wir sollten nicht ausgrenzen sondern einbinden.

So bleiben wir, in stürmischen Zeiten, weiterhin eine tolerante Gesellschaft, wo nicht abseits steht, wer nicht der gängigen Norm und den Klischees entspricht. Das entlastet auch uns.

In einem Klima der gegenseitigen Akzeptanz können wir gedeihen und wachsen.“