Arbeitgeber treffen die IV am iPunkt-Stammtisch



Am 27. Oktober 2015 lud Impulse Basel zum zweiten iPunkt-Stammtisch im Restaurant "zum Tell" in Basel. Fokusthema: Die Zusammenarbeit zwischen Arbeigeber und der IV - wo läufts und wo klemmts? Zahlreiche Arbeitgeber nutzen die Chance, um mit der IV persönlich und in lockerer Atmosphäre zu sprechen. 

 

 
Der Austausch beim Feierabendbier: Arbeitgeber im Gespräch mit den IV-Vertretern 

Die berufliche Eingliederung bzw. Wiedereingliederung von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen ist aus verschiedenen Gründen eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, bei welcher nebst den involvierten Betroffenen und Versicherungsträgern insbesondere auch die HR-Verantwortlichen stark gefordert sind.

 

Die beiden letzten IVG-Revisionen haben schwergewichtig zum Ziel, die von einer Invalidität bedrohten oder bereits betroffenen Menschen im ersten Arbeitsmarkt zu halten (5. IV-Revision: „Eingliederung vor Rente“) oder wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren (6. IV-Revision: „Einmal Rente heisst nicht immer Rente“).

 

Wie funktionieren die Instrumente der Invalidenversicherung? Was funktioniert aus Sicht der Arbeitgeber gut? Wo sehen KMU Potential in der Zusammenarbeit mit der Invalidenversicherung?

 

Die Arbeitgeber hatten die Möglichkeit, sich mit Olaf Meiburg, Bereichsleiter Integration IV-Stelle Basel-Stadt und Olivier Grieder, Abteilungsleiter Integration SVA Basel-Landschaft persönlich auszutauschen. 

 

Der iPunkt-Stammtisch wird von Impulse Basel regelmässig organisiert. Diskutiert werden Themen aus den Bereichen Arbeit und Behinderung. 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie die Daten der kommenden Arbeitgeberveranstaltungen.